Blog


Latest News & Updates

  • Home
  • /
  • Blog
  • /
  • Mein Arbeitsplatz bei LG im Information & Communication Team
Mein Arbeitsplatz bei LG vor 22 Jahren

Heute vor 22 Jahren ist dieses Bild entstanden!

Rubrik: Fundstücke
Heute: Mein Arbeitsplatz bei LG im Information & Communication Team (ICT)

🔹Hintergrund

Direkt nach meinem Studium im Fachbereich Produktdesign bekam ich 1999 die einzigartige Chance für 2 Jahre in Seoul, Südkorea als Produktdesigner zu arbeiten. Als erster Europäer mit festem Arbeitsvertrag durfte ich in die einzigartige koreanische Welt eintauchen und diese kennenlernen. Die Firma LG Electronics wurde mein Arbeitgeber und ich durfte zu dieser Zeit für das ICT – Information & Communication Team im zweiten Jahr Mobiltelefone für den chinesischen und europäischen Markt gestalten.

🔹 Die Entstehung des Bildes

Dieses Bild wurde an meinem damaligen Arbeitsplatz im 16. Stock des 38-stöckigem Gangnam Tower in Seoul, Südkorea aufgenommen. à Ja genau: In diesem Stadtviertel wurde auch das Musikvideo zu «Gangnam Style» gedreht. Mit über 230 Designern verteilt auf 3 Stockwerke durften wir Produkte für die ganze Welt designen. Von der «weißen» Ware bis hin zu Unterhaltungselektronik war alles dabei. Welch eine Ehre!

🔹 Meine Aufgabe

In diesem Fall war es im Team meine Aufgabe ein neues Design für ein Klapphandy (Clamshell) zu entwickeln, welches auch Information auf der Außenseite (wie eingehende SMS und die Uhrzeit) darstellen konnte. Vorteil: Der Nutzer weiß bereits im Vorfeld, ob es sich lohnt das Telefon aufzuklappen. Und Ja: Es gab früher solche Teile und die waren wirklich praktisch. 2 klar definierte Kommunikationskanäle: Telefongespräche und SMS. Sonst nichts. Aber ich kann euch sagen, diese Kanäle wurden in Südkorea reichlich genutzt.

🔹 Meine Learnings

Wenn du weit von deiner Heimat entfernt in einem fremden Land arbeitest, dann wird dir bewusst, dass es da «draußen» Systeme geben wird, die auch und in vielen Fällen (wie in Südkorea) richtig gut funktionieren. Und ich kann euch versichern: Das Produktdesign muss sich den unterschiedlichen Kulturen anpassen, ansonsten habt ihr keine Chancen eure Produkte erfolgreich zu launchen.

🔹 Mein Tipp: Macht euch selbst ein Bild

Ich hatte das schon in diesem Post erwähnt. Eigene Erfahrung ist durch nichts zu ersetzen. Erst, wenn Du Du ein Land besuchst, bereist oder noch besser dort gelebt und gearbeitet hast, dann kommt die wahre Erkenntnis. Lerne dies zu schätzen.

🔸 Und zu guter Letzt …

Ich wünsche euch allen alles Gute, bleibt gesund, neugierig und genießt das Leben. Denn so jung werdet ihr nicht mehr zusammenkommen.

Beste Grüße
Matthias Lechner

Quellen:
Bildmaterial: Matthias Lechner

Ihr könnt mir gerne einen Kommentar auf LinkedIn hinterlassen. Hier geht es zum Artikel

#gangnamtower #LGE #luckygoldstar #design #Seoul #produktdesign #southkorea #inspiration #wertschätzung #designdenken

Über den Autor

Matthias Lechner

Matthias´ Passion ist Design und Technologie in Einklang zu bringen. Sein Lieblingszitat stammt von Albert Einstein:
"Eine wirklich gute Idee erkennt man daran, dass ihre Verwirklichung von vorneherein ausgeschlossen erscheint."
Diese Ermutigung immer an das Unmögliche zu glauben, treibt ihn an Visionen umzusetzen. Matthias Lechner hat an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee – Hochschule für Gestaltung Produktdesign studiert.