Blog


Latest News & Updates

  • Home
  • /
  • Blog
  • /
  • ICON DESIGN – Vorsicht vor dem Kopfkino Syndrom!
ICON-DESIGN Achtung Kopfkino

Was Sie schon immer über Design wissen sollten…
ICON-DESIGN – Prüfe das Kopfkino Syndrom!

Hintergrund

Als ich neulich mal wieder im Internet rumsurfte, war ich auf der Recherche zum Thema E-Mobilität. Ein wichtiges und gerade heiß diskutiertes Thema. Anm.: Ich liebe hierzu die Berichte von Alexander Bloch, der für die Auto Motor und Sport schreibt und vor Ort berichtet. Neben vielen Dummschwätzern verfügt er über sehr fundiertes Wissen. Musste ich mal loswerden <img draggable=. Und auf meiner Suche bin ich auf schier Unglaubliches gestoßen.

Shell will es wirklich wissen

Es ist nicht nur interessant zu sehen, wie Shell gerade versucht, den E-Mobility Markt zu erobern, sondern auch mit geübter Hand der Designer Welt zeigen möchte, was alles mit ICON-Design möglich ist. Eine kleine Recherche (shell charging icon) reichte aus und der Tankstellen E-Charger «Phallus» wurde mir präsentiert.

ChargeLab drückt noch einen rein

Und hier war ich wirklich geschockt, dass es heute noch möglich ist, ICONS so zu gestalten, dass die «Verwandtschaft» des Männlichkeitssymbols quasi zum «Greifen» ist. Irgendwie seltsam, vielleicht aber auch ungewollt. Aber sicherlich nicht ganz konform und glücklich gewählt.

Das «Kopfkino Syndrom»

Was passiert in unseren Köpfen, wenn die Symbolik z. B. eines ICONS, einem Phallus ähnelt. Es wirkt unglaubwürdig, unseriös oder gar anstößig. Als Jeff Bezos am 20.07.2021 als «Zweiter» nach Richard Branson einen erfolgreichen bemannten Raketenstart mit der New Shepard (Blue-Origin) absolvierte, passierte dasselbe. Er hob ab und machte sich gleich zum Gespött der Menschheit. Seine Flugkapsel mitsamt Rakete sah aus wie ein riesiges Phallus Symbol.

Was lernen wir daraus?

Achten Sie bei der Gestaltung Ihrer ICONS oder bei der Auswahl Ihres Bildmaterials immer darauf, dass Sie keine ungewollten «Nebeneffekte» erzielen. Ein gut gemeintes Logo kann schnell einmal in die Hose gehen und die Wiederherstellung des guten Rufes ist dahin.

Warum dieser Post?

Ich hatte einfach Lust, diesen Post zu schreiben. Heute geht es nicht um Eigenwerbung, sondern darum, einfach nur Wissen zu vermitteln. Ich wünsche allen einen wunderbaren Tag und freue mich natürlich sehr über eure oder ihre Kommentare.

Hier geht es zu meinem Blogbeitrag auf LinkedIn: Blockbeitrag aufrufen

Bildquellen

Shell: https://shellrecharge.com/en-us/solutions
ChargeLab: https://www.chargelab.co/software
Blue Origin: New Shepard Mission NS-21 Webcast https://www.youtube.com/watch?v=TRA2MyRTmVM

 

#shell#chargelab#blueorigin#icon#design#phallus#designdenken

About the author 

Matthias Lechner

Matthias´ Passion ist Design und Technologie in Einklang zu bringen. Sein Lieblingszitat stammt von Albert Einstein: “Eine wirklich gute Idee erkennt man daran, dass ihre Verwirklichung von vorneherein ausgeschlossen erscheint.” Diese Ermutigung immer an das Unmögliche zu glauben treibt ihn an Visionen umzusetzen. Matthias Lechner hat an der Kunsthochschule Berlin Weißensee - Hochschule für Gestaltung Produktdesign studiert.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}